Pferderecht

Die Themenwelt von Ross und Reiter ist vielfältig und bunt, zudem gefahrengeneigt und konfliktbehaftet. Als langjährige Reiterin kenne ich dieses Umfeld gut. Rechtlich betrachtet sind die Themen überwiegend dem Zivilrecht zuzuordnen. Das Zivilrecht bildet einen wesentlichen Grundpfeiler meiner Arbeit. Das Pferderecht gewinnt zunehmend an Bedeutung. Als Anwältin für Pferderecht habe ich langjährige Erfahrung in pferderechtlichen Fällen. Ich bin Mitglied in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e.V. (DVG).

Schwerpunkte und Leistungen als Rechtsanwältin im Pferderecht

Ich übernehme Mandate aus dem Pferdekaufrecht, sowohl Käufer- als auch Verkäuferseits. Neben dem Entwurf von individuellen Pferdekaufverträgen und von Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen sich hier oftmals Fragen aus dem Gewährleistungsrecht, wenn das Pferd nicht die vereinbarte Beschaffenheit aufweist. Auch die Unterstellung im Pferdestall bietet z.B. Anlass für Mandate, die ich ebenso wie Sachverhalte aus Anlass von Reit- oder Weideunfällen, tierärztlichen Behandlungsfehler bzw. solchen des Hufschmieds gerne für Sie übernehme. Im Konfliktfall ermittle ich mit Ihnen gemeinsam die Tatsachen- und Beweisgrundlage, um Ihre Interessen auf dem richtigen Weg durchzusetzen.

Klassische Mandatsinhalte im Pferderecht

Kanzlei Dr. Hella Fischer
Rechtsanwältin und Mediatorin
Reichsstraße 46, 53125 Bonn
Fon: (0228) 92 99 90 63